Schwerverkehrsroute und Limmattalbahn – goht das zämme?

De Schwertransport vom Tsischtig, 25. Februar 2020 het die gliich Route durch Wettige gnoh, wi d Limmattalbahn sell näh in Zuekunft. Goht das zämme?

Immer weder send spektakuläri Schwertranspört i de Schwiiz unterwäges, siged das Schiff, Generatore, Kompressore oder anderi Sache z transportiere. Sie müend vo dete, wo sie baut worde sind, a de Iisatzort. Autobahne send dodefür ned geignet, wil a die Route höchi Aaforderig gstelld werde. De Routetyp I, dem d Landstross z Wettige entspricht, muess e liechti Höchi vo 5.20 Meter und e Breiti vo 6.50 Meter möglich mache und ere Achslascht vo 30 Tonne standhalte. S zuelässig Gsamtgwicht liid bi 480 Tonne. Dodefür sind nur wenigi Strasse usgleid.

Wil d Route dur Wettige die gliich esch, wie sie für d Limmattalbahn vorgseh isch, händ mir vom Giovanni Leardini, em
Leiter Kommunikation vom Departement Bau, Verkehr und Umwelt welle wüsse, wie das vorgseh esch. Er hed ois versichered, dass d Limmattalbahn so plant werd, dass d Landstross als Versorgigsroute au für Usnahmetransport würd erhalte bliibe.

Au en allfälligi Hochbahn, wie sie im Badener Tagblatt id Diskussion brochd worden esch, müessti dodemit so höch montierd werde, dass d Unterkante vo de Wäge oder Gondle meh wi 5. 2Meter überm Bode verlaufed. S müessted sich dann wohl au d Aawohner in de 2. Etage a de Landstross Gedanke über ihri Privatsphäre mache.